14. vereinsübergreifendes Doppelturnier – 3 Spieler aus Kautzen sind angetreten und landeten auf den Plätzen 1. 2. und 3.

Am Pfingstsamstag wurde bereits zum 14 Mal des „vereinsübergreifende Doppelturnier“ zwischen Gastern, Dobersberg, Kautzen und Eggern ausgetragen!

Die Paare wurden vor Turnierbeginn nach ihrer ITN-Stärke gereiht und fix zusammen gelost! Die sechs Paare spielten in zwei Gruppen Jeder gegen Jeden und danach mussten die Erst- und Zweitplatzierten die Semifinale (Kreuzspiele) austragen. Die Sieger aus diesen Begegnungen durften im Finale gegen einander antreten und die Verlierer spielten im kleinen Finale um Platz 3.

Das Finale konnte Rainer Bräuer mit seinem Partner Harald Hoffmann (Eggern) in zwei Sätzen gegen Andreas Neuwirth mit Partner Hans-Dieter Schlosser (Gastern) gewinnen. In beiden Sätzen entschieden sich die Partie mitten im Satz wo sich die Sieger die Games sicherten und somit den klaren Endstand von 6:3 und 6:3 sicherten! Im kleinen Finale wurde den Zusehern ein Marathonmatch geboten. Gregor Neuwirth konnte sich dabei mit seinem routinierten Parten Michael Weiss (Gastern) im dritten Satz mit 10:7 durchsetzen. Die ersten beiden Sätze (4:6, 7:6) waren schwer umkämpft und im zweiten Satz konnten sich die Sieger erst im Tie-Break mit 7:5 durchsetzen.

Somit wurde die Doppelstärke der Kautzner Tennisspieler wieder ersichtlich da „nur“ drei Spieler aus Kautzen angetreten sind und alle drei auf den ersten drei Plätzen landeten.

Der erwartete Regen hat sich in den Nachbargemeinden aufgeteilt und somit konnte das Turnier ohne Unterbrechungen durchgeführt werden! Bei guter Stimmung wurde mittags gegrillt und am Abend zauberten die beiden Hoffmannbrüder hervorragende Grillhendl hervor. Somit waren bei der Siegerehrung einige Zuseher und genossen in den Abendstunden das gute Essen und besprachen den einen oder anderen lustigen Ballwechsel die sich an diesem Turniertag abgespielt hatten!


Facebooktwittergoogle_plus
1 vote
Veröffentlicht in UTV