Sanierung des Sportplatzes abgeschlossen

Vergangen Samstag, 13.6.2015, haben wir unseren Sportplatz wieder auf Vordermann gebracht. Insgesamt wurden 30m³ Sand und 10m³ Humus aufgetragen. Weiters kam auch die „Stoppelmaschine“ von Herbert Hauer aus Pfaffenschlag zum Einsatz.

Der Tag begann mit Sonnenschein und da machte es Freude sich an die Arbeit zu machen. Zuerst wurde das Sand-Erd-Gemisch am Sportplatz mit einem Streuwagen ausgebracht. Zur selben Zeit machten sich ein paar Leute daran, die Torräume mit neuem Untergrund zu versorgen. Das Sand-Erdgemisch wurde mittels Gitter am Platz verteilt. Anschließed wurden mit der „Stoppelmaschine“ ca. 20cm tiefe Löcher in den Platz „gebohrt“, dabei wurde auch die oberste Schicht des Platzes leicht angehoben und soll somit für eine gute Durchlüftung des Platzes sorgen.

Insgesamt waren 12 Personen mit von der Partie. Die an Erfahrung reichen Ehrenfunktionäre Erich Kinast, Karl Kinast und Friedrich Semper, ließen sich es nicht nehmen und waren mit von der Partie. Erich Kinast war der Manager des Vorhabens, Karl Kinast lenkte den Traktor, der den Streuwagen zog und Friedrich Semper war als „Bodenpersonal“ unterwegs.

Besonders hervorzuheben ist unser Präsident Edwin Kolar, der von der Neuanlage des Torraumes bis zum Steine glauben (gemeinsam mit Friedrich Semper), sich voll ins Zeug legte. Am Abend musste er den Anstrengungen Tribut zollen und mit Rückenschmerzen frühzeitig die „Nach-dem-Match-Diskussionen“ am Hauptplatz verlassen.

Auch ein paar Spieler nahmen sich, trotz bevorstehenden Meisterschaftsspiels am Nachmittag, Zeit und leisteten ihren Beitrag zur Platzsanierung. Dominik und Fabian Zuba, Michael und Tobias Znaimer, haben eifrig mitgeholfen.

Unser Platzwart Herbert Polsterer lenkte den Muldenkipper in „gewohnter“ Art und Weise :-), Dominik Zuba war für den Teleskopolader zuständig und Andreas Pregesbauer koordinierte – von der Straßenmeisterei mit Erfahrung gespickt – die Verladung von Sand und Erde.

Obmann Klaus Kolar spendete die verdiente Jause.

 

Wir möchten uns ganz herzlich bei der Gemeinde Kautzen bedanken, dass wir den Muldenkipper und den Streuwagen benutzen durften, weiters herzlichen Dank an die Fernwärme Kautzen (Hr. Zuba) für den Teleskoplader.

 

Der USV Kautzen bedankt sich recht herzlich bei den Helfern: Dominik und Fabian Zuba, Michael und Tobias Znaimer, Erich und Karl Kinast, Edwin und Klaus Kolar, Friedrich Semper, Andreas Pregesbauer, Mario Semper und Herbert Polsterer.

 

WICHTIG: Aufgrund der Sanierung ist die Benützung des Sportplatzes bis 5. Juli 2015 NICHT gestattet!!!

 


Facebooktwittergoogle_plus
3 votes
Veröffentlicht in Fußball, Jugend, USVK